Banniere
Space

Die VERTICALE Organisation

In Frankreich sind 40 000 Personen querschnittsgelähmt oder an Armen und Beinen gelähmt nach einem Verkehrsunfall, Arbeitsunfall, Sportunfall geworden. Jedes Jahr werden 1 500 Personen zum Rollstuhl verdammt, von denen 55% weniger als 25 Jahre alt sind.

Die VERICATE Organisation wurde 1991 (nach dem 1991 Gesetz) gegründet und sein Name ist einen Symbol des stehenden Menschen. Sie besteht aus aktiven Mitgliedern, die alle auch freiwillig sind und die Organisation wird von Partnern unterstützt.

Die Aufgabe der VERTICALEN Organisation sind eine finanzielle Unterstützung der medizinischen Forschung über die Rückenmarkertraumas und noch präziser dem Professor Alain Privat und seinem Team der INSERM in Montpellier.

Männer und Frauen schlagen sich um die Forschung voranzugehen. Um diese Spenden zu sammeln organisieren die Mitglieder der Organisation verschiedene Veranstaltungen (Tanzessen, Konzerte, Gemäldeausstellung… und eine jährliche humanitäre Expedition während 5 Tagen, die von einem querschnittsgelähmten Sportler Rollstuhlfahrer-Radfahrer in verschiedenen Regionen Frankreichs vollgebracht wird).

Die gesammelten Mittel werden danach benutzt, um Labormaterial zu kaufen. Die VERTICALE Organisation bezahlt die Rechnungen direkt mit den Handlern. Es erlaubt also, die geleisteten Käufe zu kontrollieren, die mit den gegebenen Mitteln der Organisation möglich waren. Jeder Spender, der Spenden gegeben hat, die höher als 762€ sind, bekommt die die Kopie der Rechnung der Käufe, die für die Forschung gemacht wurden. Für die geringeren Spenden wird erst eine Spendenbescheinigung geschickt.

Geoffrey
Geoffrey, ein Rekord mit dem Rollstuhl

Ein Paar Worte des Professors Alain PRIVAT : Die Forschung über die Traumasverletzungen des Rückenmarks wendet sich drei Richtungen zu:

Die Verbeugung gegen die Ausbreitung der Verletzung : Dank der VERTICALEN Organisation werden wir in Montpellier bald über eine neue Tomographie verfügen, die der kleinen Säugetiere gewidmet wurde und, die erlauben wird, in die bestmöglichen Bedingungen die neuro-schützenden Moleküle und besonders den Zeitrahmen zu bestimmen, während welches sie verabreichen sein müssen.

Das axonale Nachwachsen : Wir haben schon die Effizienz einer neu einführenden therapeutischen Vorgehensweise bewiesen, die die Interferenzen RNA benutzt. Die folgende Etappe, die seit Januar 2010 begonnen hat, ist der Übergang zwischen kleinen und großen Säugetieren (Schwein), obligatorische Etappe vor dem ersten klinischen Versuch.

Die Substitutionstherapien : Die Einführung der Transplantationen von genetisch modifizierten Stammzellen (europäisches Projekt RESCUE) bring neue Perspektiven für die Behandlung der alten Verletzungen.